Kinderbibeltag 2017

"Einfach spitze, dass Du da bist" - Trommelwirbel, E-Gitarre, rockig gesungen von der Band "Everlasting hope" aus Gochsheim. So begann der Kraichtaler Kinderbibeltag, der am 21. Oktober in unserer Menzinger Kirche und unserem Gemeindehaus stattgefunden hat.

Über 50 Kinder aus allen Kraichtaler Gemeinden kamen zusammen, um von Martin Luther zu hören und seine wichtigsten theologischen Gedanken kindgerecht zu erfahren und kreativ umzusetzen. Monatelang war der Kinderbibeltag vom Kindergottesdienstteam Menzingen vorbereitet worden, Teamer aus allen anderen Gemeinden waren bei Treffen geschult und auf das Konzept des Kinderbibeltages vorbereitet worden.

Die Kinder erlebten an ihrem Tag neben Theaterstücken aus Luthers Leben und abwechslung-sreichen kreativen Angeboten, die die die Gedanken Martin Luthers lebendig werden ließen, also auch, dass es schön ist, in der großen Gemeinschaft der Kraichtaler Gemeinden zu glauben und zu leben.

Wie hat Luther privat gelebt? Wo lohnt es sich, so mutig zu sein wie Martin und sich dafür einzusetzen, dass sich etwas ändert in unserer Kirche?

Die Kraichtalter Kinderthesen sind das Ergebnis dieser Überlegungen. Kinder haben z.B. aufgeschrieben: Ich möchte, dass die Kirche sich mehr für Arme einsetzt! Mama und Papa sollen mit mir in die Kirche gehen. Es soll mehr Bands im Gottesdienst geben, so wie „ Everlasting hope „ heute. Luthers Wort vom Apfelbäumchen inspirierte zur Gestaltung eines Hoffnungsbaumes, an dem die Kinder ihre Wünsche als Blätter und Früchte aufhängen konnten. „ Ich hoffe, dass es Frieden gibt „ oder „ Ich hoffe, dass es mehr Kinderbibeltage gibt „ wurde dort aufgebschrieben. Aber auch ganz private Hoffnungen nach weniger Streit mit den Geschwistern oder dass ein lieber Mensch wieder gesund werden möge wurden aufgeschrieben.

Draußen wurden bei einem lustigen Wettkampf Bibeln geschmuggelt. Und wer sich ausruhen wollte, konnte in die Chillout Lounge, die im Kindergarten zum Entspannen einlud. Dort gab es leise Musik und eine Handmassage. Mit neuen Kräften ging es dann wieder ans Werk. Lutherleuchtgläser und Schlüsselanhänger in Form eine Schuhs in Anlehnung an Luthers Wort „ Hier stehe ich, ich kann nicht anders „ warteten neben vielen weiteren Angeboten darauf, erkundet und gebastelt zu werden.

Der eindrucksvolle Tag klang mit einer Andacht in der Kirche und Musik gespielt von der Gochsheimer Band aus. Unsere ganze Kirche war erfüllt von dem begeisterten Gesang aus 50 Kinderkehlen: Sei ein lebendger Fisch, schwimme doch gegen den Strom …“ . Und beim Abschied kam ein kleiner Junge zu mir, strahlte aus seinen großen Kinderaugen, reichte mir die Hand und sagte: Das habt ihr toll gemacht. Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei. Danke!“

Stefanie Nuß